Rom von oben

Natürlich möchte jeder Besucher in Rom ein bestmögliches Panorama genießen. Da ist es hilfreich, wenn man schon vorher weiß, wohin man sich begeben muss.

Pincio Ein Beispiel ist die herrliche Aussichtsterrasse vom Pincio, einem Hügel im Norden der Stadt - besonders der Sonnenuntergang ist hier sehr malerisch. Sichtbar sind nicht nur die Piazza del Popolo, sondern auch die mächtige Kuppel des Petersdoms, von dessen Kuppel man ebenfalls eine tolle Aussicht hat. Am einfachsten erreicht man den Hügel über die Porta Pinciana, die sich an der Via Veneto befindet. Auch vom Palatin haben Sie einen wunderbaren Blick auf das Forum Romanum und weit über das antike Zentrum Rom.

Rom besitzt darüber hinaus eine neue Attraktion: Ein farbenfroher Fesselballon - die Mongolfiera - bietet ganzen 30 Passagieren Platz und steigt auf eine Höhe von 150 m gen Himmel. Von dort aus hat man den wohl besten Blick über die gesamte Stadt ganz ohne jegliche Einschränkungen.

Nicht zu vergessen ist darüber hinaus die Spanische Treppe. Schnell von der U-Bahn-Station "Spagna" aus erreicht steigt man die steilen Stufen empor und wird für die Anstrengung gebührend belohnt. Der Blick reicht über die Dächer der Stadt und offenbart ein Panorama auf die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der italienischen Metropole.

Umgebungskarte Aussichtspunkte in Rom

Adressen:

  • A: Palatin: Piazza di Santa Maria Nova, 00186 Rom
  • B: Petersdom: Piazza San Pietro, 00120 Città del Vaticano, Vatikanstadt
  • C: Mongolfiera: Galoppatoio in der Villa Borghese, Rom
  • D: Pincio: Porta Pinciana, Rom
  • E: Spanische Treppe: Piazza di Spagna, 00187 Rom