Shoppen in Rom

Frau mit Einkaufstasche Keine Frage, Rom ist natürlich auch für Shoppingfans ein absolutes Highlight: Für jedes Budget findet sich hier ganz sicher das Passende, denn die Einkaufsstraßen bieten nicht nur exklusive Designermode, sondern auch erschwingliche Kleidung für den kleinen Geldbeutel. Und wer besonders gerne stöbert und feilscht, der ist auf den lebendigen Wochenmärkten der Stadt richtig.

Grundsätzlich öffnen die Geschäfte von Montag bis Samstag zwischen 9.30 Uhr bis 13:00 Uhr. Nachmittags sind sie dann zwischen 16.00 und 19.30 Uhr erneut geöffnet. Modegeschäfte bleiben in der Regel am Montagvormittag sowie auch sonntags geschlossen, während Supermärkte durchgehend zwischen 9.00 und 20.00 Uhr geöffnet sind.
In der zweiten und dritten Augustwoche schließt ein Großteil der kleinen Geschäfte, da die Inhaber in dieser Zeit häufig verreisen - dennoch wird man in jedem Fall fündig werden, wenn man auf der Suche nach Lebensmitteln, Kleidung oder anderen Dingen ist.

Marktstand Kitsch Das einzigartige mediterrane Flair von Rom spürt man besonders in den lebendigen Einkaufsstraßen der Stadt. Zum Träumen und Staunen lädt die Via Condotti mit ihren Luxusboutiquen ein. Hier sind alle namhaften Designer der Welt vertreten und allein schon ein Blick in die Schaufenster ist ein echtes Erlebnis.

Individuelle Mode und Ketten im mittleren und günstigen Preissegment siedeln sich dagegen auf dem an die Via Condotti angrenzenden Corso an. Auch rund um die Piazza di Spagna gibt es eine große Zahl an Geschäften, in denen jeder fündig wird. Nach einer anstrengenden Shoppingtour geht es dann in eine der vielen kleinen Bars, um sich eine kleine Stärkung zu gönnen: Einen leckeren Espresso

Umgebungskarte Shopping

Adressen:

  • Via dei Condotti, Rom
  • Piazza di Spagna, Rom

Öffentliche Verkehrsmittel:

Metro A, Haltestelle: Spagna