Die Sixtinische Kapelle

Eines der wichtigsten Bauwerke Roms, das untrennbar mit dem Christentum verbunden ist, ist die Sixtinische Kapelle. Wer sich etwas auskennt, bemerkt schnell, dass der Name kein Zufall ist, denn einst ließ Papst Sixtus IV die mächtige Kapelle zwischen 1477 und 1480 umbauen und mit Fresken im Stil der Renaissance bemalen. Einige davon stammen von Künstlern wie Sandro Botticelli, Domenico Ghirlandaio, Pietro Perugino und Cosimo Rosselli - allesamt begnadete Maler.

Sixtinische Kapelle Im Jahre 1483 wurde die Sixtinische Kapelle dann durch Papst Sixtus IV der heiligen Jungfrau zu Ehren geweiht. Sein Neffe Papst Julius veranlasste darüber hinaus die Neugestaltung der Decke durch den Maler Michelangelo Buonarroti im Jahre 1508.

Zwar existiert die Gestaltung bis heute, jedoch kann sie selbst durch Experten nicht eindeutig zugeordnet werden. Fest steht allerdings, dass der Papst damals als Motiv die zwölf Apostel vorschlug, dies wurde jedoch vom Meister abgelehnt. Daraufhin ließ der Papst ihm freie Hand.

Michelangelo liess sich bei seiner Gestaltung insbesondere von neuplatonischen und humanistischen Gedanken führen. Neu geweiht wurde die Kapelle schliesslich zu Allerheiligen im Jahr 1512. Ein weiteres Meisterwerk der Malerei ist das auch heute noch vorhandene „Jüngste Gericht“ von Michelangelo, welches von Clemens VIII im Jahr 1533 in Auftrag gegeben wurde und sich an der Wand hinter dem Altar befindet. Unter der Leitung des nachfolgenden Papstes Paul III konnte das Werk dann im Jahre 1541 fertiggestellt werden.

Auch in den nachfolgenden Jahrhunderten wurde die Sixtinische Kapelle natürlich immer wieder restauriert und umgestaltet, um ihre prachtvolle Schönheit zu bewahren. Zudem ist die Kirche Schauplatz der Konklave: Schon mehr als 20 Päpste wurden in dem mächtigen Bauwerk gewählt. Wer Rom besucht, sollte die Sixtinische Kapelle, die sowohl an Wochentagen als auch am Wochenende für die Öffentlichkeit zugänglich ist, in jedem Fall besichtigen.

Umgebungskarte Sixtinische Kapelle

Adresse:

Piazza San Pietro, 00120 Città del Vaticano, Vatikanstadt

Öffnungszeiten:

  • Einlass Montag bis Samstag von 9:00 - 16:00 Uhr
  • Schließung 18:00 Uhr
  • Die Säle müssen eine halbe Stunde vor Schließung verlassen werden

Öffentliche Verkehrsmittel:

  • Metro A, Haltestelle: Cipro
  • Entfernung ca. 800 Meter