Der Trevi Brunnen - Fontana die Trevi

Der Fontana die Trevi, hierzulande auch bekannt als Trevi Brunnen, gilt als berühmtester Brunnen der gesamten Erde und existiert seit nahezu 300 Jahren. Damals begann Nicola Salvi mit dem Entwurf und dem Bau, fertiggestellt werden konnte er allerdings erst zehn Jahre später von Giuseppe Pannini.

Die lange Bauzeit von über drei Jahrzehnten war einerseits durch finanzielle Engpässe bedingt, andererseits aber auch durch den peniblen Nicola Salvi, welcher bestimmte Formen nicht selten zehn- bis zwanzig Mal neu bauen ließ, bis sie seinen Vorstellungen entsprachen.

Trevi Brunnen in Rom Bis zum Jahr 2007 wurde der Brunnen vom Aqua Vergine mit Wasser versorgt, das Wasser gelangte direkt aus den Bergen in die Stadt. Später entschied man sich aus Kostengründen für eine Umwälzpumpe mit Leitungswasser bzw. einem Wasserkreislauf. In der Mitte des Brunnens befindet sich eine Art Triumphbogen, seitlich davon mehrere Nischen. In der Mitte thront die mächtige Figur des Ozeanus, dem Gott des Meeres. Rechts und links von ihm stehen mehrere Figuren, welche Symbole für Fruchtbarkeit und Gesundheit darstellen sollen.

Über diesen Nischen sind mehrere Inschriften zu lesen. In diesen werden die Päpste, welche den Bau verantworteten, namentlich geehrt. Erwähnt wird neben Papst Clemens auch der Papst Benedictus. Er weihte den Brunnen im Jahr 1735 noch vor dem Ende seiner Fertigstellung.

Natürlich gibt es heute sehr viele Legenden, die sich um den prachtvollen Trevi Brunnen ranken. Am berühmtesten gilt das Einwerfen einer Münze in das Wasser. Sie muss über die rechte Schulter geworfen werden, damit sie Glück bringt - und derjenige später wieder nach Rom zurückkehren wird.

Allein diese Legende beschert der Stadt pro Jahr Einnahmen von rund 200.000 Euro. Doch auch für Verliebte ist der Trevi Brunnen ein Symbol: Vor allem am Abend wirkt er mit seiner kunstvollen Beleuchtung sehr romantisch und ist absolut einen Besuch wert.

Umgebungskarte Trevi Brunnen

Adresse:

Piazza di Trevi, 00187 Rom

Öffentliche Verkehrsmittel:

  • Metro A, Haltestelle: Barberini
  • Entfernung ca. 600 Meter